Heringe im Kartoffelnest










Zutaten für 2 Personen:


500 g festkochende Kartoffeln

8 bis 10 EL Olivenöl

Salz

1 kleine Zwiebel

 

1 Knoblauchzehe

¼ kleine frische Chilischote

200 g geschälte Tomaten (Dose)

50 ml trockener Weißwein

frischer Rosmarinzweig (ersatzweise ½ TL getrockneter)

Lorbeerblatt

schwarzer Pfeffer

4 SalzHeringsfilets (je nach Schärfe ca 1 Stunde wässern oder milde Matjesfilets verwenden).


Zubereitung:


Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. 

Gut die Hälfte des Olivenöls in einer Pfanne erhitzen und darin die Kartoffelwürfel in 15 bis 20 Minuten goldbraun braten. Leicht salzen.


Inzwischen die Zwiebel sowie die Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. 

Die Chilischote säubern, entkernen und fein hacken. 

In einer zweiten Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und darin Zwiebeln, Knoblauch und Chili andünsten. 

Die Tomaten hinzufügen und diese leicht zerdrücken, mit Weißwein beträufeln. 

Rosmarinnadeln vom Zweig streifen und zusammen mit dem Lorbeer zugeben. 

Bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten leise köcheln lassen.


Die Heringsfilets trockentupfen, schräg in schmale Streifen schneiden und auf zwei Tellern jeweils in der Mitte anrichten. 

Rundherum die Kartoffeln geben und alles mit Tomatensauce überziehen.


Guten Appetit