Karpfen


Anspruchslos, robust und richtig lecker: Weltweit ist der Karpfen der 

wichtigste Fisch für Teichwirtschaften! 

Karpfen gehört zu unseren traditionellen Weihnachts- und Silvester-Festessen.

Auf dem Markt ist er allerdings schon von Mitte September bis Mitte April.

Danach ist Schonzeit für diesen delikaten Fisch. 

Er wird fast ausschließlich frisch, beziehungsweise lebend angeboten, 

damit sein wertvolles Fleisch nicht an Qualität verliert. Meist wird es „blau" gegart 

oder an Ofen gebacken. Unser Tipp: Frisch geräucherter Karpfen mit Sahnemeerrettich! 

Ursprünglich war der Urahne des hiesigen Karpfens in den Süßgewässern von 

Südosteuropa bis China beheimatet. Heute ist er als Teichfisch fast weltweit verbreitet. 

Die bei uns angebotenen Karpfen stammen größtenteils aus deutschen Zuchten. 

Es handelt sich dabei überwiegend um Spiegelkarpfen mit wenigen, unregelmäßig verteilten, 

größeren Schuppen. Daneben gibt es noch Schuppenkarpfen, Zeilkarpfen und Nacktkarpfen. 

Am besten schmecken Karpfen bei einer Größe von 30-40 cm und 1,2-2,5 kg Gewicht.

 

 

entnommen aus FISCH ( Was Sie schon immer wissen wollten)

eine Broschüre der Fisch Informationszentrums