bunte Fischterrine

Zutaten für 4 Portionen:

 

300 g Lachsfilet ohne Haut und ohne Gräten

400 g Fischfilet (Zander-, Schellfisch- oder Rotbarschfilet) ohne Haut und ohne Gräten
100 g BlattSpinat, Mangold oder Chinakohl
100 g süße Sahne 1 Bund Kräuter gemischt (oder 2 Pckg TK) 
1 TL Kurkuma 1 Zitrone, ungespritzt Salz
weißer Pfeffer 100 g saure Sahne 1 Bund Dill
1-2 Eier (das Eiweiß davon)

 

Weiße Fischfilets und ca. die Hälfte vom Lachs in Würfel schneiden

und getrennt durch den Hand-Fleischwolf drehen.

 

Fisch mit Salz, Pfeffer und abgeriebener Zitronenschale würzen. 
Die weißen Fischwürfel und den Lachs getrennt portionsweise die Sahne und Eiweiß untermischen.
(bei schlechter Bindung mehr Eiweiß dazugeben)

Die Hälfte der weißen Fischfarce mit Kurkuma gelb färben.
 
1/3 mit den Kräutern grün (TK - Kräuter eignen sich sehr gut dazu).

Das restliche bleibt weiß.

Spinatblätter kurz in Salzwasser blanchieren und gut ausdrücken.

Auf der Frischhaltefolie auslegen (als Viereck mit der Länge der Terrinenform und ca. 20 cm breit).

Die Hälfte der gelben Farce auf den Spinat geben, darauf die restlichen ganzen Lachsfilets.

Spinat aufrollen.

Boden einer Terrinenform mit Alufolie auslegen und leicht einfetten 
(mit Alufolie ausgelegte Kastenform geht auch).

Die Lachsfarce einfüllen und glatt streichen.

Auf die Mitte der Lachsfarce die Spinatrolle legen ( ohne Frischhaltefolie).

Eine Seite neben der Lachsrolle mit der weißen Fischfarce füllen, die andere mit der Hälfte der grünen Farce.

Das ganze abdecken mit dem Rest der gelben und der grünen Farce ( die gelbe Farce auf die grüne geben und die grüne auf die weiße).

Terrinenform mit gefetteter Alufolie und dem Deckel abdecken (es reicht auch nur die Alufolie, wenn man eine Kastenform verwendet).

In ein mit Wasser gefülltes Gefäß stellen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca. 1 Stunde garen
(oder in einen größeren Kochtopf mit Wasser gefüllt auf dem Herd ca 40 Minuten).

Terrine über Nacht kalt stellen.

sehr leckere Vorspeise

 

Guten Appetit