Dorade grise (Streifenbrasse)



Lebensraum: Ostatlantik, von Senegal bis Schottland

 

Kurzbeschreibung:

Die Streifenbrasse wird auch als Seekarausche bezeichnet.

Sie hat einen hohen Rücken wie die bei uns bekannte

Teichkarausche und erscheint dadurch insgesamt oval.

 

In Frankreich ist sie als Dorade Grise bekannt.

 

Ihre Farbe ist grau bis graublau, zum Bauch hin silbrig glänzend.

 

Streifenbrassen leben über Sandgründen und Seegraswiesen und

bevorzugen flache Gewässer bis zu einer Tiefe von 100 Metern.

 

Als Speisefische beliebter sind jedoch ihre Verwandten:

die Dorade Rose und die Dorade Royale.

 

Wegen ihrer weichen Fleischkonsistenz eignet sich die

Streifenbrasse entweder zum Grillen in ihrer Haut oder für

Fischklößchen und Pasteten.

 

Auch das Filetieren der Streifenbrasse ist fast unmöglich,

selbst Profis werden dabei weich und geben auf.

 

 


Dorade royale ( Goldbrasse)

Lebensraum:

 

Mittelmeer, Nordwest-Afrikanische Küste, Biskaya;

Zuchtfische aus der Türkei, Marokko und Griechenland

 

Hauptsaison:

Juli - Oktober

 

Kurzbeschreibung:

Wir kennen die Dorade Royale auch als Goldbrasse. Sie wird so genannt, weil sie zwischen ihren Augen ein breites Goldband trägt, das jedoch nach dem Fang verblaßt. Muscheln sind ihre Lieblingsspeise mit ihrem starken Gebiß kann sie mühelos jede Muschelschale knacken. Sie hat ein tiefliegendes, kleines Maul mit dicken Lippen und einen großen Kopf mit einem steilen Stirnprofil.

Auf der Insel Malta wurden die Zähne der Dorade Royale sehr geschätzt. Die Malteser färbten sie schwarz und verkauften sie als Schlangenzähne, denen man Wunderkräfte nachsagte.

Auch die Goldbrasse eignet sich sehr gut zum Braten und Grillen und aufgrund ihres festen Fleisches auch zum Dünsten und Pochieren. Ihr weißes Fleisch ist äußerst schmackhaft und angenehm grätenarm.

Nährwerte pro 100 g eßbarem Anteil:

  • 97 kcal
  • 14 mg Cholesterin
  • 19,4 g Eiweiß
  • 2,2 g Fett

 


Dorade rose

Lebensraum:

Mittelmeer, Nordwest-Afrikanische Küste, Biskaya;

Zuchtfische aus der Türkei, Marokko und Griechenland

 

Kurzbeschreibung:

Die Dorade Rose ist auch unter den Namen Graubarsch oder Seekarpfen

in allen gemäßigt warmen Meeren unterwegs.

 

Ihr ovaler, wohlgeformter Körper ist grau-rosa gefärbt.

 

Erwachsene Fische haben an der Seitenlinie einen dunklen Fleck.

 

Die Dorade Rose lebt in Tiefen bis zu 700 m über schlammigem Untergrund.

 

Sie wird meist mit einem Gewicht von 300-400 g angeboten.

 

Aus diesem Grund sind diese leckeren Speisefische ideale Portionsfische.

 

Die Dorade Rose eignet sich besonders gut zum Braten und Grillen,

weniger zum Pochieren, weil ihr Fleisch nicht so fest ist wie das ihres

Bruders, der Dorade Royale.

 

TIPP: Weil das Fleisch dieser Dorade sehr schnell zerfällt, gelingt die saft-und aromaerhaltende Zubereitung in der Salzkruste besonders gut.