Kartoffel-Fischburger

Zutaten für 4 Personen:

500 g mehlig kochende Kartoffeln, grob gewürfelt
500 g gemischtes Fischfilet ohne Haut und Gräten
z. B. von Seelachs, Schellfisch oder Rotbarsch
2 EL frisch gehackter Estragon
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
2 EL Schlagsahne
Salz und Pfeffer
1 EL Mehl
1 Ei, verquirlt
125 g frische Semmelbrösel aus Weiß- oder Vollkornbrot
4 EL Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:

Die Kartoffeln 15-20 Minuten in kochendem Salzwasser
weich garen, dann abgießen mit einem Kartoffelstampfer
zu einem glatten Püree verarbeiten.

Die Fischfilets in eine Pfanne geben Wasser übergießen,
bis sie gerade bedeckt sind.

Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen dann die Hitze reduzieren
und den Fisch 5 Minuten sanft köcheln lassen, bis er gar ist.

Anschließend vom Herd nehmen, abgießen auf einen Teller legen
und abkühlen lassen.

Dann die Filets in kleine Stücke zupfen

Die Kartoffelmasse mit dem Fisch, dem Estragon,
der Zitronenschale und der Sahne, mischen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und 4 großen oder 8 kleinen
Bratlingen formen.

Diese mit Mehl bestäuben, in das verquirlte Ei tauchen
und in den Semmelbröseln wenden.

Anschließend auf ein Backblech legen und
mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Das Bratöl in einer Pfanne erhitzen und die erkalteten Bratlinge
darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 5 Minuten braten;
dabei mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden.

Guten Appetit