Tiefseegarnele


Beschreibung und Fang :

 

Ungefähr 50 verschiedene Arten der Tiefseegarnele leben im seichten Wasser entlang der Küste

und in den tiefen Fjorden. Gefischt und vermarktet wird jedoch nur die rote Tiefseegarnele.

 

Sie bevorzugt kalte Gewässer und ist deshalb in manchen Jahren in den südlichen Fanggründen 

wegen zu hoher Temperaturen nicht aufzufinden.

Die Tiefsee-Garnele ist zunächst männlichen Geschlechts und wird im Alter von 2,5 - 4 Jahren weiblich. 

Die Paarung findet im Herbst statt, das Weibchen trägt dann den Rogen den Winter hindurch an der 

Unterseite des Hinterkörpers.

 

Den Fang im Skagerrak, an der Küste und in den Fjorden besorgen kleine Kutter. 

In der Barentssee, vor Spitzbergen und Grönland sind Hochseefänger tätig, 

die die Garnelen gleich an Bord verarbeiten und gekocht oder tiefgefroren anlanden 

oder gleich in den Export schicken. Der Skagerrak und die Nordseeküste sind der Kutterfischerei vorbehalten.

 

Fanggeräte: 

Grundschleppnetz

 

Vermarktung:

Tiefseegarnelen werden gekocht, geschält oder ungeschält, frisch, tiefgefroren oder in Lake angeboten.

Frisch gekochte Garnelen sind fest, glänzend und haben eine klare Farbe und einen angenehmen Geruch.

 

Nährstoffgehalt:

Reich an Vitamin B12 und den fettlöslichen Vitaminen A, E und D.

 

entnommen aus "Fakten über Fische "

herausgegeben von NORGE Seafood from Norway

www.seafood.no