Seeteufel mit Ingwersauce


Für 4 Personen

 

12 Stücke Seeteufel-Filet a ca. 50 g 

Salz, Pfeffer

Saft 1/2 Zitrone

4 Knoblauchzehen 

2 EL Öl

1 EL Butter

2 Schalotten

10 g frischer Ingwer

100 ml Noilly Prat 

250 ml Riesling 

100 ml Sahne

150 kalte Butter 

Salz, Pfeffer, Honig

4 TL gehackte Petersilie

 

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

 

Das Fischfilet waschen, mit Salz und Pfeffer würzen, 

mit Zitronensaft beträufeln.

 

Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Presse drücken.

 

Öl in einer Pfanne erhitzen.

 

Die Filets von beiden Seiten anbraten. 

Hitze reduzieren, Knoblauch und Butter dazugeben.

 

In den vorgeheizten Backofen stellen und 8-10 Minuten weitergaren.

 

Die Schalotten schälen und fein würfeln. 

Ingwer schälen und fein reiben.

 

Beides in einen Topf geben, mit Noilly Prat und Riesling aufgießen.

 

Bei starker Hitze ohne Deckel kochen, 

bis die Flüssigkeit auf die Menge von 2 EL reduziert ist.

 

Die Sahne dazugeben und einkochen lassen, 

bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat.

 

Bei kräftiger Hitze mit einem Schneebesen 

die eiskalten Butterwürfel nach und nach unterarbeiten.

 

Die Sauce passieren und mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

 

Die Fischfilets mit Petersilie garnieren und mit Sauce anrichten.

 

Dazu schmeckt Wildreis mit Fingerkarotten.

 

Guten Appetit